Teil 1: AdWords Zertifizierung

- Annika-Nicole Wohlleber

So, das erste Kapitel ist geschafft. Los ging es heute mit der AdWords Übersicht. Das erste Kapitel ist dabei aufgeteilt in folgende Abschnitte:

  • Suchmaschinenmarketing und Online-Werbung – Einführung
  • Über Google und Google AdWords
  • Grundlegende AdWords-Funktionen

Die Inhalte sind alten Hasen im Geschäft sicher bekannt, aber dennoch will ich allen Interessierten die Infos natürlich nicht vorenthalten:

Bei den Suchergebnissen von Google & Co. werden klassisch zwei Typen unterschieden: Die organischen Einträge, also die natürlichen Suchergebnisse die anhand ihrer Relevanz sortiert werden, und die bezahlten Anzeigen, also im Fall von Google die AdWords Anzeigen. Letztere sind im Normalfall rechts neben den Suchergebnissen zu finden, gelegentlich auch darüber.

Die Relevanz bei den natürlichen Google-Ergebnissen wird anhand unzähliger Faktoren bestimmt (man geht derzeit von mehr als 200 aus), unter anderem Anhand des PageRank, der die Seite anhand ihrer Incoming-Links (Links von anderen Seiten, die auf die eigene Seite zeigen) bewertet. Zahlungen zur „Suchmaschinenoptimierung“ werden von Google bei den natürlichen Ergebnissen hingegen nicht akzeptiert.

AdWords-Anzeigen hingegen funktionieren nach dem Pay-per-Click (PPC)Prinzip – kosten entstehen also nur, wenn der Suchende tatsächlich auf die Anzeige klickt und damit auf die Zielseite gelangt. AdWords-Anzeigen können dabei aber nicht nur in der Google-Suche selbst auftauchen, sondern auch im Google Display-Netzwerk, also auf allen Seiten im World-Wide-Web auf denen Google Werbung eingeblendet ist. Zu der genauen Funktionsweise dieser Display-Werbung (AdSense) aber später mehr.

Bei der Erstellung von AdWords-Anzeigen sollte das Werbeziel vorher klar sein. Möglich wären Branding (Markenführung), Conversion-Steigerung und viele mehr. Anhand dieser Ziele entscheidet sich anschließend der Werbekanal (Suche oder Display), die Ausrichuntg (Zeit, Ort, …) usw.

Für Unternehmen ist Suchmaschinen-Advertising vor allen Dingen auf Grund seiner hohen Reichweite und der dennoch präzisen Ausrichtung und Messbarkeit von großem Interesse. Gerade in der Anfangsphase der Suchmaschinenoptimierung , also in der Zeit in der die eigene Website möglicherweise noch kein allzu gutes Ranking hat, ermöglicht es einen schnellen Einstieg in die Suchmaschinenwelt und treffen den Nutzer damit direkt in dem Moment, in dem er nach einem Produkt oder einer Dienstleistung sucht.

So genug für heute, morgen geht’s weiter 🙂

Kategorie: AdWords
Schlagwörter: ,

Kommentar hinterlassen



© 2011-2016 | onlinestrategin.de - Corporate Design & Marketing